Wiederentdeckung der eigenen Wurzeln - frei vom narzisstischen Missbrauch

Im letzten Blog-Artikel stellte ich hier auf Leicht-Erleben die Frage, wie kann sich ein Mensch als Mensch wahrnehmen, wenn er sowohl kaum Kontakt zu den eigenen Wurzeln, zum eigenen Körper, zu seinen Gefühlen noch Zugang zur geistigen Welt hat?

 

Die Kollektivenergie ist blockiert worden, dadurch, dass unsere weiblichen kulturellen Wurzeln zerstört wurden.

 

Hast du dich vielleicht einmal an einen Baum gestellt und eine Baummeditation gemacht und hast dich mit dem Baum unterhalten und mit ihm Energien ausgetauscht? Ich mache das sehr oft, vor allem, weil wir viel unterwegs sind und durch die Bäume erfahre ich, wie es in dieser Region zugeht. Manche Bäume erschaudern und freuen sich, meist sind sie sehr mächtig und kraftvoll und halten die Energie in der Region. Na gut, das ist das, was ich so mache, du findest bestimmt für dich ein Ritual oder hast auch Verbindungsrituale mit Mutter Erde.

 

Eine ganz interessante Geschichte ist auch, dass die Heilpflanze, die du gerade für dich brauchst, in deiner Nähe wächst. Wenn du dich mit dem Geist, dem Spirit der Pflanze beschäftigst, dann wirst du ganz viele Eingebungen für dich bekommen, was du gerade brauchst, meist kannst du einen Tee aus ihr kochen oder einen Saft aus ihr machen oder sie kleinschneiden und zum Salat hinzufügen, sie ist dann dein Nahrungsergänzungsmittel, wenn du so willst. Danke ihr, dass sie da ist!

 

Es passieren aus so viele Geschichten und wir lassen auch soviel mit uns machen. Dr. Pert sagte in ihrem Buch die Moleküle der Gefühle, wir müssen endlich mal wieder lernen auf die Intelligenz unseres Körpers zu hören und auf unsere Gefühle zu vertrauen. Was sind wir doch medizinhörig und vorsorgehörig und liefern uns dadurch meist ans Messer, wobei ich glaube, dass es so viele unnötige Operationen und Medikationen gibt, wenn wir nur erstmal wieder anfangen würden, auf uns zu hören!

 

Meine Urgroßmutter hat 4 Kinder bekommen und ist 86 Jahre alt geworden und war nie beim Frauenarzt! Sie ist an Altersschwäche gestorben und auf ihrem Lieblingsstuhl ruhig eingeschlafen, am 2. Weihnachtstag, nachdem sie alle Verwandten nochmal gesehen hat und sich verabschiedet hat. Jede von euch kennt solche Geschichten von früher, wo die Menschen noch eingebunden waren in ihre Natur, in ihren Körper, in ihre Gefühle, in ihre soziale Umgebung. Sie waren näher am Leben, oder?

 

Was ist heute mit dem ganzen Stress? Auf der Arbeit, mit den Kindern, in der Familie, mit dem Partner. Hey, hey, hey, langsam.

 

ENTSCHLEUNIGUNG ist angesagt. Warum lassen wir das alles mit uns machen? Können wir nicht mehr nachdenken, nachspüren über uns? Können wir uns nicht abgrenzen? Früher haben Frauen ihre Kinder in der Gemeinschaft erzogen haben und nicht einfach in die Kita gesteckt haben. Die Kinder werden zur Beziehungsunfähigkeit erzogen, die brauchen uns. Die sind noch viel zu klein, um sie wegzugeben. Die brauchen Körperkontakt, Nähe, das Gesicht der Mutter, die sind emotional noch gar nicht soweit, dass sie so früh einem System übergeben werden. Wir liefern sie aus!

 

Mein Traum ist es wirklich wieder eine Gemeinschaft von Frauen aufzubauen, die füreinander da sind, die erstmal gemeinsam sich wieder in ihrem Leben einfinden. Ich denke da an die Frauen, die narzisstisch missbraucht worden sind von ihrer Mutter oder ihrem Vater missbraucht worden sind oder von ihren Eltern einfach nicht richtig behandelt worden sind und aus diesem Grunde unendlich viele Verletzungen in sich tragen und die dazu führen, dass sie nicht in ihrem Leben sind und in ihrer Energie, sondern die die anderen bedienen, nur, weil sie süchtig nach Liebe sind. Liebe, die gar keine Liebe ist und davon sind sie abhängig und würden alles dafür tun, nur ein kleines Bissschen von dieser vermeintlichen Liebe zu bekommen. Dr. Pert sagt, die Körperchemie funktioniert danach, man sucht nach diesem Gefühl, was man als Kind kennen gelernt hat und danach prägt sich das Verhalten, weil die Neuropeptide so ausgestaltet sind.

 

Was das bedeutet, ist so unglaublich, aber wahr. Dr. Pert ist eine hochkarätige Biochemikerin/PhD gewesen, sie hat sich in den Wind gestellt gegen ihre Kollegen und hat über 200 wissenschaftliche Abstracts veröffentlicht - leider, sie ist schon tot, sie hat uns aber ein Erbe hinterlassen, was man verstehen MUSS. In unserem Körper befindet sich ein Netzwerk, was Gefühle und Körperchemie verbindet, nicht das Gehirn steuert, sondern die Wahrnehmung durch die Sinnesorgane und die Rezeptoren und Peptide, die durch die Wahrnehmung und dann durch die Gefühle gesteuert werden. Und die Peptide werden in Körperregionen gebildet und nicht unbedingt im Gehirn, da auch, aber nicht ausschließlich. Das heißt im Klartext, bist du an einen Narzissten gebunden, egal, ob das jetzt deine Mutter, dein Partner oder dein Chef oder Chefin ist, du bist in deiner Körperchemie abhängig vom diesem Gefühl, was durch diesen Narzissten erzeugt wird. Du wirst abhängig gemacht, so schlimm als wenn du Heroin nehmen würdest.

 

Beispiel: Du warst als Kind immer deiner narzisstischen Mutter gefällig und hast alles für sie getan, damit sie dich sieht, annimmt und lieb hat. Heute: Du telefonierst jeden Tag mit ihr, du siehst sie dreimal in der Woche und springst, wenn sie etwas will. Stimmts?

 

Was ist dann mit deinem Leben? Das ist dadurch zäh, du kommst nicht weiter, du kommst nicht mit deiner Partnerschaft weiter, deine Kinder haben das schon von dir/euch übernommen, du hast einen Chef oder eine Chefin, der oder die mit dir macht, was er oder sie will. Kurz: du kommst nicht weiter.

 

Und genau dazu habe ich mir Gedanken gemacht. Ich habe ein ganzes Seminar "Frei von emotionaler Erpressung" kreiiert, ich nenne es die FEE-Gruppe, wo eine Seelenreise auf die andere aufbaut und du dich erstmal von diesem narzisstischen Missbrauch durch deine Mutter, Vater, Partner, Chef, etc., dem Narzissmus hier in der Gesellschaft befreien kannst.

 

Wenn du von einer narzisstischen Mutter erzogen worden bist und später an einen Narzissten gekoppelt bist, dann sollst du nicht in deine weibliche Energie kommen, du bist sozusagen mit deiner Energie lahm gelegt und kannst deine wunderbare, feinstoffliche und weitreichende, alles verändernde Energie nicht entwickeln und ausleben.

 

Das möchte ich in der FEE-Gruppe ändern, deshalb habe ich dort auch darin eine Möglichkeit gegeben, ein Forum, wo wir uns auszutauschen können.

Ich werde Menschen, die sich aus dem Narzissmus befreit haben als Expertinnen und Experten auszubilden und ihnen eine Coaching-Ausbildung angedeihen lassen, die dann wiederum andere Männer und Frauen "erwecken". Die FEE-Gruppe ist Voraussetzung dafür.

Also meine Idee, erstmal sich von der narzisstischen Mutter, Vater oder Partner, Chef befreien, dazu die Anleitung "Frei von emotionaler Erpressung" starten, dann gemeinsam das weibliche Feld wieder aufbauen und zu Expertinnen werden, die das Ganze dann weiter tragen.

Es gibt viele von uns, die aufwachen und die einen Durst nach mehr haben, ihre weibliche Energie zu leben. Die weibliche Energie hat auch viel mit SEINs-zuständen zu tun - zu schwingen, es sein zu lassen, da zu sein, Energien wahrzunehmen, sich in höhere Schwingungen zu versetzen und zu kommen und auch die weibliche Sexualität zu leben mit all ihrer Ekstase.

 

Diese höheren Bewusstseinszustände bewirken, dass es keine Kriege mehr geben wird. Jetzt haltet mich nicht für verrückt, aber denk mal darüber nach, wenn du richtig gut drauf bist, würdest du dann jemanden angreifen wollen oder mächtig sein wollen? Diese höheren Bewusstseinszustände bewirken, dass du dich und deine Gefühle wieder wahrnehmen kannst, dich mehr spüren kannst und es nicht mehr mit dir machen lässt - was immer dich aus deiner weiblichen Energie und deinem weiblichen Rhythmus bringt. Das ist innerer Frieden. Es lohnt sich wirklich wieder dahin zu kommen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0