Was ist eine emotionale Erpressung bei einer verdeckt-narzisstischen Mutter?

Emotionale Erpressung ist, dass jemand seinen Willen auf Biegen und Brechen durchsetzen möchte, auf Kosten des anderen und dessen Gefühle und zwar mit Methoden, die einen unglaublichen Druck, Schuldgefühle, schlechtes Gewissen und erzeugen und in eine Verantwortlichkeit drängen, so dass derjenige, der emotional erpresst wird, sich nicht ohne Weiteres aus dieser emotionalen Erpressung herauswinden kann.

 

Der emotionale Erpresser oder die emotionale Erpresserin kennzeichnet sich dadurch aus, dass sie meist ein verdeckter Narzisst oder eine verdeckte Narzisstin sind.

 

Narzissten haben ein kleines verstümmeltes ICH und stellen ein falsches Selbst vor sich selber als Maske hin und versuchen unbedingt dieses kleine unterentwickelte Ich zu bewahren, zu beschützen und zu überdecken mit ihrer Maske und ihrem narzisstischen Verhalten. Sie haben fast keine Empathie, als Gefühle lassen sie Zorn, Wut, Hass und Neid zu und dass sie im Vordergrund stehen wollen und sonst gar nichts.

 

Bist du davon betroffen?

Wenn du durch eine verdeckt-narzisstische Mutter betroffen bist, dann bist du ihre Außenstelle, das heißt, sie kann nicht zwischen dir und ihr unterscheiden. Diesen Willen, den sie auf Biegen und Brechen durchdrücken möchte, ist im Prinzip der Wille, den sie für sich durchdrückt, weil du die verlängerte Ausprägung von ihr bist. Du bist die Projektion.

 

Du bist jedoch in deinem Leben auf diese emotionale Erpressung konditioniert worden. Sie hat dich ohne Liebe und Geborgenheit groß gezogen und du fühltest dich dadurch "genötigt" immer ihr zu entsprechen und das zu tun oder zu lassen, was sie von dir wollte oder nicht wollte. Das führte dazu, dass du immer auf der Suche nach Liebe und Annahme und Geborgenheit bist und dafür alles tun würdest, um das zu bekommen. Du hast dadurch einen Trigger in deinem Unterbewusstsein, und reagierst darauf. Du reagierst auf jede feinste Nuance einer emotionalen Erpressung. Obwohl der emotionale Erpresser beziehungsweise deine verdeckt-narzisstische Mutter aus absoluten Verlustängsten und Macht her agiert - sie hat Angst, dass sie das, was sie im Außen hat, nicht mehr kontrollieren kann. Da du an diesen Trigger gewöhnt bist, wirst du immer darauf reagieren und darauf herein fallen. Das heißt, du lässt dich weiter erpressen und hast weiter diese Druck-, Schuldgefühle und ein schlechtes Gewissen.

Worauf basiert eine emotionale Erpressung?

Ausprägung Bedürftigkeit

Sie wird als Narzisst ihre Bedürftigkeit nach vorne stellen. Sie wird mehrere Bedürfnisse äußern, die du für sie zu erfüllen hast. Wenn das nicht funktioniert, ist sie im Leid, im Selbstmitleid und wird auch nicht davor zurückschrecken, krank zu werden oder eine Krankheit vorzuschieben oder was ihr sonst noch so einfällt.

Jedenfalls wird sie immer wieder versuchen, mit ihrer Bedürftigkeit, Druck auf dich auszuüben. Sie ist im Mangel, ohnmächtig: Sie wird sagen, sie kann das nicht, du musst es für sie tun und wird diesen Mangel und diese Ohnmacht immer weiter nach vorne stellen. 

 

Du bist darauf konditioniert, darauf zu reagieren und wirst dich darauf einlassen. Wenn nicht, dann kommt dieser unglaubliche Erwartungsdruck in dir hoch.

 

 

Ausprägung Hinterhältigkeit

Das zweite Merkmal einer emotionalen Erpressung eines Narzissten ist die Hinterhältigkeit

Der Narzisstin ist zu unterstellen, dass sie ganz genau weiß und ganz genau gewusst hat, was sie da durchdrücken möchte. Sie weiß, dass das ein bewusster Vorgang ist, den sie da macht mit Einsatz von Methoden, damit du das machst, was sie möchte. Diese Hinterhältigkeit kann in Form von Manipulation geschehen. Sie weiß also ganz genau die Trigger, wo sie bei dir ansetzen kann und bei dir hebeln kann, damit du diese Schuldgefühle, dieses schlechtes Gewissen, Verantwortungsgefühl bekommst, damit sie ihre Ziele erreicht. Sie wird dir auch mit Moralvorstellungen und Traditionen kommen.

 

 

Ausprägung Drohung

Eine weitere Ausprägung der emotionalen Erpressung ist die Drohung. „Wenn du nicht das machst, was ich jetzt haben will, dann passiert das und das…“ Die verdeckt narzisstische Mutter wird immer einen goldenen Käfig bauen, in dem du dich bewegen kannst, sofern du aus diesem Bedingungsgefüge herausgehen willst, kommen die Drohungen.

 

Und die Drohungen können von Erwartungen, Bedingungen über unterschwellige Manipulationen soweit gehen, dass du herabgewürdigt und geringschätzt wirst bis hin zur Destabilisierung der Persönlichkeit, so dass du dann irgendwann nicht mehr weißt, ob du Männchen oder Weibchen bist. Das hat den Sinn, dass du immer in diesem Hamsterrad bleibst und für sie antrittst und ewig dein Druck-, Schuld- und Verantwortungsgefühl für sie empfindest. Und das funktioniert auf Knopfdruck bei dir und wenn du dich ihr widersetzt, dann kommen die ganzen Drohgebärden von ihr. 

 

„Du brauchst mich gar nicht mehr zu besuchen und vorbei kommen“, oder „Dann sterbe ich“ oder „Du machst mich krank.“ oder "Dann werde ich dich enterben" … oder solche Geschichten. Das will der Erpresste oder die Erpresste ja nicht haben, dass der andere zu solchen Maßnahmen greift, und dann fügt man sich eben und dann fühlt man sich eben wieder verantwortlich.

 

In dem Moment, indem du Schuldgefühle hast und Verantwortungsgefühle, bist du wieder im narzisstischen Kreislauf. Da kannst du machen, was du willst, du kommst an der Stelle auch nicht wieder heraus. Es sei denn, du arbeitest auf einer anderen Ebene an dir und löst deine Triggerpunkte auf.

 

Noch viel grausamer ist, wenn sie anfängt, unterschwellig Drohungen zu machen - also so leise feine subtile Andeutungen und Drohungen auszusenden, die überhaupt nicht so richtig einzuordnen sind, aber immer latent da sind und zu einem schwelend empfundenen Druck führen. Es ist etwas nicht Ausgesprochenes. Es ist so etwas, womit du mit einem unterschwelligen Liebesentzug bestraft wirst und dann kommt eine Leidensmine dazu, eine Körperhaltung, eine Mimik, auf die du ganz genau darauf triggerst.

 

Das gehört alles unter Drohung, die ein Narzisst ausstößt, bis hin zu körperlicher Gewalt. „Wenn du das nicht machst, dann werde ich aggressiv, dann werde ich ungemein wütend, dann habe ich das Recht, dich zu schlagen, weil du nicht so bist, wie ich das will.“ Und damit haben wir hier auch das Thema häusliche Gewalt in diesem Kontext, und es gibt Statistiken darüber, das in jeden dritten Haushalt häusliche Gewalt stattfindet. Die Statistik bezieht sich auf Ehen. Das Ganze hängt aber zusammen, denn hast du eine narzisstische Mutter, wirst du höchstwahrscheinlich einen Narzissten als Partner haben.

 

 

Ausprägung "Nicht verantwortlich sein"

Die verdeckt-narzisstische Mutter möchte sich auf keinen Fall in die Verantwortung ziehen lassen, das was sie tut, dafür hat sie keine Verantwortung.

 

Du kannst sie darauf ansprechen, du kannst sagen, „Das will ich nicht, das finde ich nicht gut, sie wird es weit von sich weisen, dass sie irgendetwas damit zu tun hat. Sie will sich nicht mit dem Thema auseinandersetzen und bleibt dabei. Oder, was auch noch passieren kann, ist ein narzisstischer Wutausbruch, von dem man in Deckung gehen sollte. Sie wird auf keinen Fall die Verantwortung für ihr Tun übernehmen, wird nicht einsichtig sein, wird absolut hart bleiben, nicht verhandlungsbereit sein, und sie wird immer im Recht sein und wird sich auf gar keinen Fall entschuldigen. Du wirst also niemals eine Entschuldigung von ihr hören.

 

 

Möchtest du das für dich auflösen?

Viele sind von der emotionalen Erpressung betroffen, die tief durch diese Prägung einer narzisstischen Erziehung wiederum Prägungen und Muster entwickelt haben, die sie nicht ihr eigenes Leben leben lassen. Ständig das Gefühl des schlechten Gewissens, der Verantwortlichkeit für den anderen, die Schuldgefühle und vor allem Druck, Druck, Druck.

 

Hast du das in deiner Kindheit erlebt, wirst du es als Erwachsene wiederholen, solange bis du es bei dir in dir aufgearbeitet hast.

 

Ständig gibt es diese Druck-Situationen, egal ob das im Berufsleben ist, bei der Schwiegermutter, beim Partner, und es macht so einen Stress, dass man selber gar nicht mehr zum eigenen Leben kommt. 

 

Meist hat man sich einen Mann gesucht, der ebenfalls narzisstisch ist oder narzisstische Züge aufweist und so wird das Ganze dann den Kindern weitergegeben, weil sie sehen ja, die Bedürfnisse von Papa stehen im Vordergrund und nicht die Bedürfnisse von Mama oder ihnen.

 

Wer sich davon befreien möchte und sich nicht mehr emotional erpressen lassen möchte, dafür habe ich einen Online-Kurs zusammen gestellt, mit dem man sich systematisch mit Seelenreisen von den inneren Mustern selber befreien kann.

Hat man diesen Online-Kurs absolviert,  hat man sich von den Triggern, die im Unterbewusstsein sind, befreit und reagiert nicht mehr darauf. Dann

kann das eigene Leben beginnen. ;)

 

Ich habe für dich eine 4-teilige Challenge vorbereitet mit einer Seelenreise. Mit der Challenge bekommst du sehr viele weitere Informationen über narzisstische Mütter und die Folgen der narzisstischen Erziehung. Ich gebe dir 4 Schlüssel, was du tun kannst, um dich davon zu befreien.

 

Probiere es für dich aus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sandee (Freitag, 13 Dezember 2019 08:09)

    Ich habe Dein erstes Video angeschaut und musste spontan anfangen zu weinen. Es war, als hätte jemand exakt meine Kindheit und mein Leben beschrieben. Ich war tief betroffen aber gleichzeitig auch sehr erleichtert, dass es für das, was ich gefühlt habe, eine Erklärung gibt. Vielen Dank, dass Du es hier kostenlos zur Verfügung stellst.