Was ist weibliche Energie?

Als ich angefangen habe, ganz offen mit meiner Hellsicht und mit meiner Spiritualität umzugehen, wurde ich ernst genommen, weil zu viele Dinge Übereinstimmungen mit der darauf folgenden Realität hatten. Ich habe mich immer meiner Intuition bedient.

 

Das woran ich immer geglaubt habe, ist ein unerschütterlicher Glaube in mich selber zu haben, dass das stimmt, was ich fühle und dass ich mich da voll und ganz darauf verlassen kann.

 

Mittlerweile weiß ich, dass die weibliche Energie eine ganz zarte Energie ist, die sofort wieder in ihrem Schneckenhaus verschwindet, wenn ich beginne die männliche Energie in den Vordergrund zu stellen, wenn ich mich an die Tradition anlehne, wenn ich eine Vorstellung habe, wenn ich etwas beabsichtige, wenn ich etwas ganz stark will oder bestimmend bin, dann weiß ich, dass ich in der männlichen Energie bin, und das es dazu eine Alternative gibt, nämlich meine weibliche Energie.

 

Die weibliche Energie macht, dass ich verwurzelt mit Mutter Erde bin, aber auch verwurzelt bin im Kosmos, und dass ich mit allem verbunden bin, auch, wenn das noch so eine kleine Pflanze oder ein Insekt ist, das, was ich mir antue, das tue ich auch anderen an. Ich bin ich und ich bin auch du. Das Leben ist in mir und das Leben ist in dir.

 

Die materielle Welt, ich sage immer, da draußen, hat nicht wirklich etwas mit der weiblichen Energie zu tun, mit unserem Yin, das in allen Menschen ist. Das Yang, diese männliche Energie ist in den letzten Jahrtausenden glorifiziert worden und hat dazu geführt, dass alle Riten, alle Gebräuche und auch Lebensweisen, die auf wahrer Gemeinschaft und Miteinander beruhen und für alle nährend sind, in den Hintergrund gespielt wurden. Vielleicht aus Macht, aus Gier, aus Herrschsucht? Das spielt jetzt keine Rolle mehr. Wichtig ist, dass wir anfangen, ein Bewusstsein dafür zu bekommen, was es bedeutet weibliche Energie zu entfalten und zu leben, mit leben meine ich, auf die Erde bringen.

 

Ich habe Erinnerungen an Atlantis, ich weiß, dass die Schwingung von Atlantis wieder präsent ist und die damals vorhandene Gemeinschaft und Spiritualität wieder im Kollektiv , d.h. in unseren gemeinsamen Energien, ist. Wir müssen es nur jede für uns aktivieren. Was damals war, das Heiligste ist verraten worden und  wenn man verraten wird, wenn das Heilige zum Machtmittel wird und missbraucht wird, könnt ihr euch vorstellen, wie das wirkt und wie das auf Vertrauen wirkt. Verstehst du, es hat auch mit dem Vertrauen zu tun, was du wieder aufbauen kannst.

 

Dieser Missbrauch unserer höchsten Energie, der sexuellen Energie ist heute auch noch ganz im Mittelpunkt, dabei brauchen wir Frauen (und die anderen natürlich auch) die sexuelle Energie, da sie die Lebensenergie ist und der Antrieb für die gelebte weibliche Energie. Davon später.

 

Die weibliche Energie ist Verbundenheit mit allem was ist, mit mir, mit dir, mit der Gruppe, mit der Erde, mit der Welt, also den dort lebenden Menschen, mit den Tieren und Pflanzen, mit den Elementen, mit den Himmelsrichtungen, mit dem Kosmos, mit unseren Sternengeschwistern, mit dem Universum, mit allem was ist. Und das ist göttlich diese Verbundenheit, denn sie holt die göttliche Energie hier auf unsere Erde.  Du bist angeschlossen an die Quelle, an dem Stoff, aus dem du alles Mögliche erschaffen kannst. Und du wirst zu dem, was du erschaffst, und du blickst dir damit selber in die Augen, du nimmst dich als Ganze wahr und als Einzelnes und erschaffst damit aus deinem kleinen Seelenkorn eine ganze Welt.

 

Aus dieser Verbundenheit entsteht ein unglaubliches Selbstbewusstsein, eine innere Stimme, die stimmig ist und übereinstimmt mit dem, was du bist und was du gestaltest. Aus dir kommt es und schwingt und aus der Schwingung heraus wird alles erschaffen, was dir in den Sinn kommt und bewusst wird.

 

Ja das weibliche Prinzip macht sich auch Gedanken über den Sinn unseres Daseins. Es ist nicht dafür da, zu arbeiten und Geld zu verdienen, sondern es ist JETZT wieder da, um eine Erde zu erschaffen, auf der es sich zu leben lohnt. Wir leben im Paradies, schau dir die Welt an, wie schön sie ist, und dieses Paradies wird gerade mit der ganz zart aufkeimenden weiblichen Energie begonnen zu reinigen, damit es wieder zu einem Paradies wird, was würdig ist – für alle würdig ist. Nicht mehr und nicht minder.

 

Aus der Verbundenheit heraus ziehst du andere Frauen an, die bereit sind, ihre weiblichen Energie zu leben und diese Schwingungen wird von anderen Frauen aufgenommen, und sie gleichen sich aus und leben ihr Leben aus dem weiblichen Eingangskanal. Das Ganze breitet sich Kaskadenförmig über unsere gesamte Mutter Erde aus.

 

Ich weiß nicht, ob du die 13 Großmütter schon kennst. Die 13 Großmütter haben es prophezeit. 2004 haben sich 13 Großmütter aus ursprünglichen Kulturen versammelt, sie sind aus alle Windrichtungen gekommen, vom Polarkeis, aus dem Amazonas, aus den Wäldern des Nordwesten Amerikas, aus der nordamerikanischen Prärie, dem mexikanischen Hochland, von South Dakota, von Oaxaca, der südamerikanischen Wüste, den tibetischen Bergen und dem zentralafrikanischen Regenwald – sie folgten einer Prophezeiung. Diese allesamt indigenen weisen Frauen machen uns wach, sie sagten, wir sollen Frauenkreise bilden und uns in unserer weiblichen Energie austauschen. Sie sagten, es ist 5 vor 12, wenn die Großmütter der Erde sich versammeln und es wird Frieden geben, wenn die Großmütter ein einig Wort sprechen.

 

Großmutter Bernadette brachte es auf den Punkt, „In der Welt von heute wird die Kraft des Weiblichen – die stärkste, von Liebe erfüllteste und kreativste Macht der Erde – unterdrückt, und dieses Ungleichgewicht zwischen männlichen und weiblichen Energien könnte die Zerstörung der Menschheit, wenn nicht sogar der Erde selbst bewirken, wenn die Kraft des Weiblichen nicht wieder mehr Wertschätzung erfährt. Diese weibliche Kraft, die die Erde und all ihre Bewohner erhält und die so wichtig für das Überleben des Planeten ist, ist Teil von uns allen, gleich ob Mann und Frau.

 

Da im Augenblick die männliche Energie die Welt beherrscht, (…) Selbst das, was seit Tausenden von Jahren in den sicheren und liebevollen Händen der Frauen lag, hat das männliche Prinzip an sich gerissen. Seit Anbeginn der Zeit haben die Frauen mit Erfolg über ihre Körper geherrscht und die Zyklen der Empfängnis, der Schwangerschaft und der Geburt lagen in ihren Händen. Nun aber wird all das beherrscht von Menschen mit ganz eigenen Vorstellungen von Macht und Kontrolle. Dies ist nicht der Weg der göttlichen Weiblichkeit. Frauen tragen das alte Wissen der göttlichen Weiblichkeit tief in sich, sagen die Großmütter. Da ihre Körper den großen Zyklen des Mondes und der Sterne unterliegen, ist die Weisheit der Frauen mit dem Himmel selbst verbunden. Ihre natürliche Weisheit über die Rhythmen der Geburt, des Lebens und des Todes ist groß und sollte niemals religiösen oder rechtlichen Regeln unterworfen werden.“ (S. 142 Carol Schaefer, Die Botschaft der weisen Alten, Der spirituelle Rat der Großmütter, Berlin 2007; über die Großmütter gibt es auch einen Film)

 

Als ich damals die 13 Großmütter entdeckte, wusste ich sie haben den Impuls gesetzt, den wir Frauen jetzt brauchen. Es geht darum,  in sich selber hineinzuhorchen, nachzuspüren und so nach und nach einfach nur die weibliche Energie zu leben und zu integrieren. Es geht darum als Frau, NEIN zu sagen, wenn eine Frau intuitiv spürt, das ist nicht stimmig und herauszufinden, was stimmig ist und das gemeinsam mit dem Seelenpartner umzusetzen.

 

Klicke auf das Bild und du erhältst Zugang zum Video: Was ist weibliche Energie?

Du bist es wert!

Du bist es wert, dass du DEIN Leben lebst, was für dich bestimmt ist, mit all deinen Gaben, mit all deinen Qualitäten und all deinen Talenten sollst du deinen Lebenssinn hier auf der Erde erfüllen am besten zusammen mit deinem Seelenpartner.

 

Das ist ein sehr beglückendes Erlebnis, ein Leben zu leben, das dazu bestimmt ist, hier auf Mutter Erde dazu beizutragen zu dürfen, uns alle auf eine höhere Bewusstseinsoktave zu bringen. Es werden immer mehr Frauen wach, die diesen Weg gehen.

 

Übung zum Wahrnehmen und Erkennen der weiblichen Energie

Das liebevolle Betrachten:

Suche dir eine Stelle, einen Platz in deiner Wohnung, in deinem Haus, wo du gerne bist und setze dich dort hin. Du bist gerne an diesem Platz, das weißt du, aber hast du schon einmal die Schwingung dort auf diesem Platz wahrgenommen? Von wo aus schaust du hin? Werde dir bewusst, was du von deinem Platz aus siehst, hörst, wahrnimmst. Ist es ein Platz, an dem du inneren Frieden und Ruhe und Kraft findest? Hole dir etwas herbei, was du gerne magst, eine Frucht, einen Stein, eine Figur, ein Bild, etwas, was ein persönlicher Gegenstand von dir ist und dann fokussiere dich auf: LIEBEVOLL.

 

 

Betrachte dieses, was dir lieb ist, liebevoll. Du kannst auch einen Spiegel holen und betrachte dich auf deinem Platz in einem Spiegel und schaue, was das mit dir macht. Schau dich ganz genau an, schau dich LIEBEVOLL an. Was passiert?

 

 

In dem Moment, in dem du etwas liebevoll betrachtest, wirst du langsam, weil du bewusst bist.

 

Gestalte dir 5-10 Klebezettel und schreibe darauf „LIEBEVOLL“. Klebe wie an den Spiegel, an die Dunstabzugshaube oder den Kühlschrank, an deinen Schreibtisch oder an die Kasse, wenn du etwas verkaufst und schreibe dick und breit: "LIEBEVOLL" darauf und dann lebe deine Woche.

 

Ich bin gespannt, was du dazu sagst.

Ich poste auf Facebook ein Bild mit dem Titel LIEBEVOLL

 

Schreibe in die Kommentare, wie du dich damit fühlst, etwas oder dich LIEBVOLL zu betrachten. Teile die Übung mit anderen Frauen, JA, die anderen Frauen sollen das mitbekommen, was du dadurch lernst, damit sie damit hineingenommen werden. Klicke einfach auf das Foto

Lebe dich aus deiner weiblichen Energie - es ist für uns alle. Danke.

 

 

Alles Liebe, Elke

 

 

 

 "Wenn wir unsere weibliche Energie leben und unsere weibliche Natur erfahren, dann leben wir das Leben, was wir wirklich leben möchten und wofür wir hier sind."